Shiromi Yuzusaft

Shiromi ist ein kleines Dorf im Süden Japans. Tief in den Bergen gelegen, war es fast in die Vergessenheit geraten, da ein Großteil der Bewohner über 60 Jahre alt war. Yu Hidaka, ein gelernter Koch, hat sich der weltweiten Vermarktung der dort wachsenden Yuzu-Früchte angenommen. Erst durch den Verkauf des besonderen Yuzusaftes sind auch jüngere Menschen wieder auf das kleine Dorf aufmerksam geworden. Die heutige Yuzu-Produktion stellt daher ein wichtiges Element für den Erhalt des kleinen Dorfes im Süden Japans dar. 

  

Der Yuzusaft zeichnet sich duFleisch_mit_....1rch einen besonderen Geschmack aus. Durch die perfekten Anbaubedingungen in den Bergen rund um Shiromi bilden die Früchte ein sehr sanftes und fruchtiges Aroma. Man sagt, die Menschen sprechen mit den Früchten, damit ihr Geschmack noch feiner wird. Im Vergleich zu anderen pasteurisierten Yuzusäften überzeugt er mit einem vollmundigeren Geschmack. Selbst für Japaner ist dieses Produkt eine positive Überraschung! 

Passend zu Wild- oder Rindfleisch empfehlen wir eine Sauce mit Shiromi Yuzusaft und Hatcho Miso. Das Zusammenspiel zwischen der fruchtigen Säure des Shiromi Yuzusaftes und der dunklen, fast Schokoladen-artigen, Hatchomiso ist bemerkenswert.

 

Hier gehts direkt zum Rezept -

  

Die Bewohner Shiromis leben sehr naturverbunden. Für sie ist es wichtig mit den Göttern und der Natur im Einklang zu leben. Einmal im Jahr zur Yuzu-Erntezeit führen die Bewohner als Dank für die Götter schintoistische Tänze auf. Der sogenannte Kagura beinhaltet 33 Tänze, die an die Sterne gerichtet sind. Die Zeremonie geht die ganze Nacht, solange bis die Sterne am Himmel wieder verschwunden sind. 

Der folgende kleine Film zeigt das Leben der Menschen mit der Yuzufrucht und veranschaulicht, wie der Kagura traditionell vonstatten geht.

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Produkt:

- Shiromi Yuzu-Saft

Deutsch de